Jeanskleider - Her mit dem kleinen Blauen!
25. Februar 2011 – 10:01

Die Zeiten, als Frau niemals in Hosen und erst recht nicht in Jeans in der Öffentlichkeit auftreten durfte, sind gottseidank vorbei. Galten die blauen Denims lange als “Arbeiterhosen”, die nur von rebellischen Jugendlichen getragen wurden, …

Weiterlesen »
Computer

Das Neueste aus der Welt der Bits und Bytes. Lust auf ein persönliches Update? Ein Klick hier genügt…

Geschenke

Individuelle, ausgefallene und brandheiße Tipps für ein unvergessliches Geschenk gesucht? Hier entlang…

Handy

Ohne sie wäre die Welt nur halb so kommunikativ. Interessantes aus der großen Handy-Welt erwartet Sie hier…

Kleidung

Holen Sie sich die aktuellen Laufsteg-Trends zu sich. Zum individuellen vorher-nachher-Erlebnis hier eintreten…

Reisen

Haben Sie Fernweh? Weltenbummler aufgepasst! Ihr Ticket zu einer ganz besonderen Reise finden Sie hier…

Startseite » Umwelt Veröffentlicht von Alex am 16. Oktober 2007 – 12:28

Bluetec als Möglichkeit zur Schadstoffreduzierung

auspuffViele Autofahrer wünschen sich ein schadstoffarmes Auto. Auch die Forderungen der Regierungen drängen die Hersteller zunehmend zur Entwicklung neuer Technologien. In diesem Bemühen hat Mercedes-Benz für den Dieselmotor neue Verfahren zur Abgasreinigung entwickelt.

Bluetec lautet hier das Stichwort. Wortwörtlich Übersetzt bedeutet es „blaue Technologie“ und soll so die Aufmerksamkeit auf die besonders umweltfreundliche Technik lenken. Die Funktionsweise der Bluetec-Technologie beruht auf dem Prinzip, durch Zusatz von ammoniakhaltigen Substanzen in das Abgas eine Reduzierung der Stickoxide zu bewirken. Dabei wird das benötigte Ammoniak flüssig in verdünnter Form als Harnstoff im Fahrzeug mitgeführt. Dieser industriell hergestellte Harnstoff wird unter dem Markennamen „AdBlue“ vermarktet. Ein so genannter SCR-Katalysator bewirkt dann eine Reaktion des Abgases, bei der die Stickoxide in ihre Bestandteile Wasser und Stickstoff zerfallen. Abhängig von der Abgasmenge steuert eine Elektronik die Zufuhr des Harnstoffs, der fein zerstäubt dem Abgas zugeführt wird.

Bluetec ist eine selektive katalytische Reduktion, wodurch auch der Name „SCR“ zustande kommt. Durch diese nachmotorische Maßnahme der Schadstoffreduzierung werden gezielt Stickoxide reduziert. Dadurch wird sogar die zukünftige Euro5-Abgasnorm erreicht. Es bleibt aber zu berücksichtigen, daß neben dem herkömmlichen Dieselkraftstoff zusätzlich auch das „AdBlue“ getankt werden muss, was gegenwärtig nicht flächendeckend verfügbar ist.

Bei Lastkraftwagen wird das neue Bluetec-Verfahren bereits erfolgreich eingesetzt. Und auch für PKW ist ein Serieneinsatz zu erwarten. Erste Modelle werden bereits in den USA angeboten, in einem Land mit den strengsten Abgasvorschriften der Welt.


Weitere Kaufhelfer Artikel: