Jeanskleider - Her mit dem kleinen Blauen!
25. Februar 2011 – 10:01

Die Zeiten, als Frau niemals in Hosen und erst recht nicht in Jeans in der Öffentlichkeit auftreten durfte, sind gottseidank vorbei. Galten die blauen Denims lange als “Arbeiterhosen”, die nur von rebellischen Jugendlichen getragen wurden, …

Weiterlesen »
Computer

Das Neueste aus der Welt der Bits und Bytes. Lust auf ein persönliches Update? Ein Klick hier genügt…

Geschenke

Individuelle, ausgefallene und brandheiße Tipps für ein unvergessliches Geschenk gesucht? Hier entlang…

Handy

Ohne sie wäre die Welt nur halb so kommunikativ. Interessantes aus der großen Handy-Welt erwartet Sie hier…

Kleidung

Holen Sie sich die aktuellen Laufsteg-Trends zu sich. Zum individuellen vorher-nachher-Erlebnis hier eintreten…

Reisen

Haben Sie Fernweh? Weltenbummler aufgepasst! Ihr Ticket zu einer ganz besonderen Reise finden Sie hier…

Startseite » Tierwelt Veröffentlicht von Alex am 12. Januar 2008 – 16:27

Einreisebestimmungen für Haustiere

par ordre de tailleWer seine Reise mit Hund, Katze oder einem anderem Haustier plant, sollte sich vorher genau erkundigen, welche Bestimmungen das jeweilige Urlaubsland für einreisende Haustiere hat.

In den meisten EU-Ländern wird eine ordnungsgemäße Tollwutimpfung, ein Mikrochip oder eine gut lesbare Tätowierung und ein EU-Heimtierausweis verlangt. Diese Bestimmungen können je nach Land auch noch variieren und sollten immer aktuell beim Tierarzt erfragt werden, der in der Regel die nötigen Informationen zur Verfügung hat.

Nach einem längeren Aufenthalt im Ausland sollte man auch die Einreisebestimmungen, bzw. die Wiedereinreisebestimmungen nach Deutschland beachten. Das gleiche gilt, wenn man sich von Reisen ein Haustier mitbringt. Kommt man aus bestimmten Ländern zurück, die einen hohen Seuchenstatus haben, wie Ägypten, Marokko, Indien und andere, wird vor der Ausreise ein Bluttest angeordnet, der Tollwut und andere ansteckende Erkrankungen ausschließt.

Zwar kosten die Impfungen und Untersuchungen Geld, doch sollte man sich nicht dazu verleiten lassen, dies auf die leichte Schulter zu nehmen. Wird man mit einem ungeimpften Tier an der Grenze erwischt, kommt das Haustier nach Landesbestimmungen in Quarantäne. Dies kann bis zu einigen Wochen dauern. Die Kosten für Unterbringung, Verpflegung und Untersuchung des Tieres muss der Besitzer tragen.


Weitere Kaufhelfer Artikel: