Jeanskleider - Her mit dem kleinen Blauen!
25. Februar 2011 – 10:01

Die Zeiten, als Frau niemals in Hosen und erst recht nicht in Jeans in der Öffentlichkeit auftreten durfte, sind gottseidank vorbei. Galten die blauen Denims lange als “Arbeiterhosen”, die nur von rebellischen Jugendlichen getragen wurden, …

Weiterlesen »
Computer

Das Neueste aus der Welt der Bits und Bytes. Lust auf ein persönliches Update? Ein Klick hier genügt…

Geschenke

Individuelle, ausgefallene und brandheiße Tipps für ein unvergessliches Geschenk gesucht? Hier entlang…

Handy

Ohne sie wäre die Welt nur halb so kommunikativ. Interessantes aus der großen Handy-Welt erwartet Sie hier…

Kleidung

Holen Sie sich die aktuellen Laufsteg-Trends zu sich. Zum individuellen vorher-nachher-Erlebnis hier eintreten…

Reisen

Haben Sie Fernweh? Weltenbummler aufgepasst! Ihr Ticket zu einer ganz besonderen Reise finden Sie hier…

Startseite » Computer Veröffentlicht von admin am 22. September 2010 – 11:17

Kauf eines Laptops: Mobiles Netbook oder Multimedia-fähige Notebook?

Vor einiger Zeit waren Laptops noch wuchtig und unhandlich. In den letzten Jahren wurde die Technik mehr und mehr verbessert. Das hatte zur Folge, dass die Geräte immer handlicher und kleiner wurden. Und eines Tages kam ein Mini-Laptop – das Netbook – auf den Markt.

Diese Geräte sind als mobile Kleinstcomputer konzipiert und hauptsächlich für die Internetnutzung gedacht. Nun stellt sich natürlich die Frage, ob das herkömmliche Notebook durch ein Netbook zu ersetzen ist. Mehrere Computerzeitschriften testeten beide Varianten und kamen zu einem überraschenden Resultat. Preiswerte und gute Netbooks werden ab ca. 300 Euro angeboten. Top Notebooks sind meist für nur 100 Euro mehr zu haben.

Wurde der Kauf eines Laptop beschlossen, stellt sich nur noch die Frage: Notebook oder Netbook?

Netbooks sind kleiner und leichter. Die Akkus warten mit einer längeren Betriebsdauer auf. Spezialisten beanstanden allerdings das Betriebssystem “Windows 7 Starter”, dessen Möglichkeiten relativ begrenzt sind. Dazu muss angemerkt werden, dass die Geräte hauptsächlich für die Internetnutzung, einfache Office Anwendungen und zum Musik hören oder Videos anschauen gedacht sind. Häufig finden sie ihren Einsatz als Zweitgerät.

Um das Gewicht zu reduzieren wird auf den Einbau von DVD-, CD- bzw. Blu-raylaufwerken verzichtet. Deshalb wiegen die Netbooks nur etwa 1 bis 1,5 Kilo und das Display misst 9 bis 10 Zoll in der Diagonale. Die Akkus der meisten Netbooks schaffen eine Laufzeit von bis zu acht Stunden. Die Tasten sind meist schmaler und oftmals auch anders platziert als bei einer herkömmlichen Tastatur. Weiterhin verfügen die meisten Netbooks über 2 bis 3 USB –Anschlüsse für Peripheriegeräte.

Im Gegensatz dazu bieten die meisten preiswerten Notebooks nur Standards, verfügen nicht über Windows und haben ein wesentlich höheres Gewicht. Auch halten es diese Geräte ohne Steckdose nicht lange durch. Zusammenfassend ist zu sagen, dass, bevor sich für eine Variante entschieden wird, einige Punkte zu beachten sind. So spielt z.B. die Prozessorleistung eine bedeutende Rolle, denn von der Prozessorleistung hängt die Wahl des Betriebssystems ab. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Tastatur. Nicht jeder kommt mit der kleineren Netbooktastatur zurecht.

Falls mit dem Gerät oft länger oder im Freien gearbeitet werden soll, ist die Akku-Laufzeit wichtig. Außerdem ist es von Vorteil, wenn das Display entspiegelt ist. Wer nicht so hohe Ansprüche an die Leistung und die Displayauflösung hat, ist mit einem Netbook gut beraten. Für nur wenig Geld mehr, werden bereits exzellente Notebooks mit guter Ausstattung angeboten. Allerdings muss auch gesagt werden, dass die technische Entwicklung nicht stehen bleibt – natürlich auch nicht bei Netbooks.


Weitere Kaufhelfer Artikel: