Jeanskleider - Her mit dem kleinen Blauen!
25. Februar 2011 – 10:01

Die Zeiten, als Frau niemals in Hosen und erst recht nicht in Jeans in der Öffentlichkeit auftreten durfte, sind gottseidank vorbei. Galten die blauen Denims lange als “Arbeiterhosen”, die nur von rebellischen Jugendlichen getragen wurden, …

Weiterlesen »
Computer

Das Neueste aus der Welt der Bits und Bytes. Lust auf ein persönliches Update? Ein Klick hier genügt…

Geschenke

Individuelle, ausgefallene und brandheiße Tipps für ein unvergessliches Geschenk gesucht? Hier entlang…

Handy

Ohne sie wäre die Welt nur halb so kommunikativ. Interessantes aus der großen Handy-Welt erwartet Sie hier…

Kleidung

Holen Sie sich die aktuellen Laufsteg-Trends zu sich. Zum individuellen vorher-nachher-Erlebnis hier eintreten…

Reisen

Haben Sie Fernweh? Weltenbummler aufgepasst! Ihr Ticket zu einer ganz besonderen Reise finden Sie hier…

Startseite » Umwelt Veröffentlicht von admin am 30. Januar 2009 – 21:00

Solaranlagen - günstige und umweltfreundliche Energiegewinnung

photovoltaikGesehen hat sie schon fast jeder auf verschiedenen Gebäuden - die Solaranlagen, die günstige und umweltfreundliche Energiegewinnung auch für Privathäuser möglich machen. Gerade bei ständig steigenden Energiepreisen wünscht man sich dann auch nicht selten für das eigene Haus eine Solaranlage.

An den Kosten sollte die Errichtung der Solaranlage auf dem eigenen Haus nicht scheitern, denn wenn man bedenkt, dass auch in unserem nicht gerade sonnenverwöhnten mitteleuropäischen Wohnraum rund 50 bis 60 Prozent der im Haus benötigten Energie durch die Solaranlage problemlos gedeckt werden können, macht sich die Energieersparnis schnell finanziell bemerkbar. Die Kosten für die Solaranlage sind im Regelfall bereits nach 3 Jahren aufgefangen und wer sich für eine öffentliche Förderung seiner Solaranlage bewirbt, bekommt noch einiges an staatlichen Fördermitteln für die umweltfreundlich und preiswerte Energie zugezahlt.

Geht man von Anschaffungskosten in Höhe von 4.000 bis 6.000 pro kWp aus und einem Bedarf einer Anlage mit einer Leistung von rund 5 kWp - die dann rund 4.000 kWh liefert - für eine vierköpfige Familie aus, lassen sich die Anschaffungskosten für die Solaranlage schnell schätzen. Auch wenn der Betrag zunächst sehr hoch erscheint - allein schultern muss der Hausbesitzer die Kosten nicht, denn der Staat ist an der Nutzung der erneuerbaren Energien so sehr interessiert, dass hier gute Zuschüsse fließen für umweltfreundliche Hausbesitzer.

Wer handwerkliches Geschick aufbringt, kann gewisse Vorarbeiten selbst in Absprache mit dem Unternehmen leisten, das die Solaranlage schließlich anbringt und so eine Menge Kosten hierfür schon einsparen.

Nach der Anschaffung verursacht die Solaranlage im Hinblick auf die Wartung nur sehr geringe Kosten und ermöglicht den Hausbesitzern dann aber umweltfreundliche Nutzung erneuerbarer Energien und eine deutliche Erleichterung des Geldbeutels hinsichtlich der nächsten Stromabrechnung.


Weitere Kaufhelfer Artikel: